· 

Bezirkspokal Teil 3 – Kirchweidach Teil 3

 

 

 

Kirchweidach liegt ja bekanntlich am Ende der Welt, irgendwo an der Grenze von Ober-, Niederbayern und Österreich. Und da fährt man immer gerne hin. 1 x zum Turnier im Sommer, 1 x in der Liga, demnächst 1 x zum Staffeltag für die nächste Saison und jetzt zum Bezirkspokal, danach wieder zum Turnier, usw.

 

Das 3. Jahr in Folge beim Bezirkspokal lief eigentlich wie jedes Jahr. Herren 1 war nicht komplett und wurde von Herren 2 ergänzt und das sorgte am Anfang des Tages für ein paar unnötige Abstimmungsfehler.

 

In einer Gruppe mit SV Lohhof, Oberding (auch schon 3 x gegen die gespielt) und MTV Ingolstadt war die Aufgabe eigentlich ganz klar. Aber es kam nicht wie es nicht kommen sollte.

 

Das 1. Spiel haben wir noch 1:1 gespielt gegen Ingolstadt. Es war ein bisserl unnötig, aber da kannten wir noch nicht die Stärken der anderen Gegner. Am Ende des Tages wurde Ingolstadt auch noch letzter (11. Von 11 Mannschaften), spätestens da war klar dass wir im 1. Spiel nicht so gut drauf waren.

 

Spiele 2 und 3 gingen dann auch verloren und die Südbayerischen Pokalmeisterschaften müssen wieder ein Jahr warten.

 

In der Trostrunde gewannen wir zum ersten Mal gegen Kirchweidach, wonach wir im Spiel um Platz 7 und 8 gegen Waldtrudering antreten durften. Eins stand vorher fest: gegen die dürfen wir nicht verlieren, sie spielen ja eine Liga unter uns. Nach dem Spiel stand fest: das war wohl nichts. Im Ersten Satz folgte auf ein 3-3 ein 3-15 (Sätze bis 15), und der 2. Satz war auch reichlich mit #mimimi bestückt.

 

So mussten wir uns wieder als die besten neben dem Feld zeigen und dass taten wir auch. Die Fotos von der Partynacht sagen schon einiges, aber darüber erzählen wir Euch vielleicht das nächste Mal.