· 

Der wahre PSV zu Gast beim gcdw

Auf unseren letzten Spieltag haben wir uns schon lange gefreut: wir durften in aller Frühe aufstehen und durch das wunderschöne bayerische Voralpenland bis nach Herrsching am Ammersee fahren!

 

Dank unserem Trainer und ein paar von unseren Spielerinnen gab es zum Frühstück noch Gummibärche – damit alle gut gestärkt und fit am Fotoshooting in der Herrschinger Halle teilnehmen konnten (s. unten).

 

Danach ging es dann tatsächlich auch schon los zum ersten Spiel gegen den Gastgeber (TSV München Ost Herrsching V).

Gut gelaunt gingen die Putzbrunner Spielerinnen auf das Feld und waren sogar versucht an den wohlklingenden Gesängen der Gegnerinnen teilzunehmen.

Der erste Satz lief dann auch gleich ziemlich gut, leider konnten die Gegnerinnen durch einzelne starke Angriffe den Satz aber doch für sich entscheiden. Ab dem zweiten Satz sind die Herrschinger Mädls dann allerdings leider alle komplett aufgewacht und schnappten sich auch noch den zweiten und dritten Satz. Dennoch muss man sagen, dass die D2 mit starken Aufschlägen und super Annahmen auch einige Punkte machen konnten.

 

Das allerletzte Spiel der Saison startete dann gar nicht schlecht: wir haben direkt den ersten Satz 25:15 gegen den PSV München gewonnen. Eine Annahme nach der anderen kam perfekt zum Steller und die Steller und Angreifer wandelten diese konsequent in viele, viele Punkte um.

Der andere PSV sah dann aber so traurig aus, dass wir uns gar nicht getraut haben das komplette Spiel zu gewinnen. Immerhin haben wirs ihnen aber nicht ganz einfach gemacht – jeder einzelne Ballwechsel dauerte gefühlt eine Ewigkeit und die Erschöpfung konnte man in den Gesichtern der Gegnerinnen mindestens so gut erkennen wie in unseren eigenen😉

Es war auf jeden Fall ein Spiel auf Augenhöhe und und der wahre PSV konnte tatsächlich nochmal viele, viele Punkte mitnehmen (22:25, 24:26, 23:25).

Wenn man sich nur die Punktedifferenz anschaut, steht es also eigentlich 94:91 für den wahren PSV und so können wir beruhigt die Saison als Sieger der Herzen beenden.

 

Als Fazit können wir aus Herrsching noch mitnehmen, dass die Herrschinger vielleicht gar nicht der geilste Club der Welt (gcdw) sind (sondern eher der Putzbrunner SV), aber wir können ihnen lassen, dass sie die Sonne definitiv nicht mehr sehen – BÄM BÄM ZOOM ZOOM