· 

Ein Snack für zwischendurch

Auch die 2. Mannschaft musste (durfte) in der Pokalrunde wieder antreten. Der Gegner Unterföhring, bestehend aus mehr Urgesteinen als Putzbrunn, war mit Respekt zu fürchten da es a) wirklich Urgesteine sind; b) sie gewohnt waren unter der Woche zu spielen; c) alle mindestens zwei Köpfe größer waren als unserer Libero, Thomas Jänich; d) sie keine Spieler hatten die eigentlich um 21:00 Uhr ins Bett mussten und e) Unterföhring normalerweise Mixed spielt und gewohnt ist Frauen zu blocken (und unsere Außen-Angreifer mit ihrem weiblichen Touch da wirklich Schwierigkeiten bekommen sollten). Es stellte sich heraus dass alle Befürchtungen völlig zurecht waren und Unterföhring sich gegen die Putzbrunner Mannen stark wehrte. Mit dem Abendbrot in der Hand musste der 3. Satz abgegeben werden (oder wollte der Coach nochmal in extra Spielpraxis investieren?), aber letztendlich wurde das Spiel in 4 Sätzen mit 3:1 (25:19, 25:21, 22-25, 25:20) gewonnen.