· 

Saisonrückblick 2017/18

Die Mannschaft der Damen 2 - zusammen gesetzt aus Eigengewächsen (hauptsächlich U18 / U20) und einigen neuen Spielerinnen aus Höhenkirchen - sind in die Kreisliga-Saison mit 0:3 Niederlagen gestartet. Aufgrund von Auslandsaufenthalten und Abiturvorbereitungen konnte die D2 nur als Rumpfmannschaft ohne Auswechselmöglichkeiten antreten. Ab November durfte sich die Mannschaft auf einen neuen Trainer einstellen. Es galt das Ziel, die 10-Punktegrenze in den Sätzen zu knacken. Trotz der technischen Überlegenheit und Erfahrung erwachsener gegnerischer Mannschaften ist es oftmals gelungen. Der einzige Satzgewinn gelang gegen den Tabellennachbarn aus Isen. Die Saison wurde mit 1:54 Sätzen beendet, was auch auf die ausbaufähige Trainingsbeteiligung und den zu knappen Kader an den Spieltagen zurückzuführen ist. Allerdings hatte sich die Mannschaft gegen Saisonende besser aufeinander abgestimmt und konnte auch gegen die stärkeren Gegnerinnen ordentlich Druck machen. Die Umstellung auf 4-2 brachte mehr Stabilität und ist eine gute Grundlage für die Weiterentwicklung der jungen Damen.